zurück zur Projektübersicht

 

Projekt "Bläserklasse" an der Annenschule Chemnitz

 

Kurzbeschreibung
Die Hans Thomann Stiftung unterstützte die Annenschule Chemnitz bei ihrem Projekt "Bläserklasse" mit Musik-Instrumenten. Nachfolgend können Sie sich den gestellten Antrag, dem wir sehr gerne nachgekommen sind, durchlesen und mehr erfahren:

 

 

Antrag auf Unterstützung unseres Projektes "Bläserklasse" an der Annenschule Chemnitz

 

Sehr geehrter Herr Thomann, sehr geehrte Damen und Herren,

Der Förderverein der Annenschule in Chemnitz (Sachsen) ist ein fester Bestandteil unseres Schullebens und dabei sehr aktiv, wenn es darum geht, unseren Schülern eine anregende, vielfältige und schülerfreundliche Lernumgebung zu schaffen.

 

Aufgrund unserer sehr vielfältigen Schülerstruktur (u. a. eben auch zahlreiche Schüler mit Migrationshintergrund oder finanziell weniger gut aufgestellten Elternhäusern) ist es uns stets eine Herzensangelegenheit, auf Basis unseres besonderen Schulkonzeptes allen Schülern ein breites Lernangebot sowohl während der Unterrichtszeit, als auch im Freizeitbereich (Ganztagesangebote) zu ermöglichen.

 

Dabei spielt seit vielen Jahren auch die musikalische Kultur eine bedeutende Rolle. Innerhalb eines Schuljahres finden an unserer Schule zahlreiche Veranstaltungen statt, z. B. Schülermeetings, ein Weihnachtsmarkt, das Talentefest oder Benefizveranstaltungen. Darüber hinaus sind die Schüler und Lehrer der Annenschule auch bei außerschulischen Veranstaltungen aktiv, so zum Beispiel beim alljährlichen Sommerfest des Wohngebietes "Reitbahnviertel".

 

Nachdem wir in diesem Jahr durch zahlreiche Spenden unsere Schulaula mit moderner Veranstaltungstechnik ausstatten konnten und dort seit vielen Jahren u. a. unsere Schülerband, sowie eine Theatergruppe und Neigungskurse aktiv sind, bietet sich nun die Möglichkeit, ein neues kulturelles Projekt zu beginnen, um weiteren Schülern den Zugang zum Musizieren zu ermöglichen und diese aktiv zu beteiligen:

 

Wir wollen die 1. "Bläserklasse" an einer Chemnitzer Oberschule ins Leben rufen.

 

Das Konzept der Bläserklasse ist ein etabliertes System, wobei Kindern ermöglicht wird, innerhalb von zwei Schuljahren im Rahmen des Musikunterrichtes ein Blasinstrument zu erlernen und dieses in einem Schülerorchester zu spielen. Keines der Kinder benötigt hierfür Vorkenntnisse, sondern jeder erlernt sein ausgesuchtes Instrument von Beginn an neu.

 

Da vielen unserer Schüler der Zugang zum Erlernen eines Musikinstrumentes, beispielsweise durch den Besuch einer Musikschule erschwert ist, überzeugt uns als Förderverein gerade dieses Konzept des gemeinsamen Musizierens sehr, weshalb wir es nun auch für unsere Schüler anbieten und aktiv unterstützen möchten.

 

Innerhalb der zwei Schuljahre (vorgesehen sind hierfür die Klassenstufen 5 und 6) wird den Schülern ein Instrument zur persönlichen Nutzung zur Verfügung gestellt. Jede Woche finden in der Schule je einmal eine Instrumenten- Übungsstunde, sowie eine Orchesterprobe statt. Darüber hinaus wird den Schülern ermöglicht, ihr Instrument mit nach Hause zu nehmen und dort weiter zu üben. Die Ergebnisse sollen dann zu Schulveranstaltungen in kleinen Konzerten der Öffentlichkeit präsentiert werden und stellen damit für alle Beteiligten erlebnisreiche Höhepunkte dar.

 

Das Besondere an einer Bläserklasse ist auch, dass bereits vom ersten Ton an die Kinder gemeinsam als Orchester üben und musizieren. Neben dem persönlichen Gewinn, ein Instrument zu erlernen, ist darüber hinaus die soziale Komponente des gemeinsamen Musizierens von Anfang an eine wichtige Besonderheit des Konzeptes der Bläserklasse. Zusammen zu musizieren bedeutet aufeinander zu hören und einzugehen, sich zu integrieren und zu tolerieren, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Damit wird auch die Persönlichkeit und das Selbstwertgefühl eines jeden Schülers gestärkt - ein wichtiges Anliegen unserer Schule.

 

Zusätzlich zielt das Erlernen von Instrumenten in einer Bläserklasse auch auf Nachhaltigkeit und Außenwirkung, denn während der gesamten Zeit werden wir durch das Jugendblasorchester Chemnitz unterstützt und begleitet. Mitglieder des Blasorchesters werden uns beim Erlernen der Instrumente mit Lehrern unterstützen und bei der Leitung des Orchesters begleiten, sowie nach den zwei absolvierten Schuljahren für darüber hinaus interessierte Schüler eine Plattform zum weiteren Musizieren bieten. Somit ist die Bläserklasse auch eine Möglichkeit, für das Jugendblasorchester musikalischen Nachwuchs für den Verein zu finden und damit die Musiktradition in Chemnitz weiter zu beleben.

 

Gerade für unsere Schüler sehen wir deshalb dieses Projekt als einen weiteren wichtigen Bestandteil an, das gemeinsame Miteinander aller, unabhängig von Herkunft und finanzieller Möglichkeiten sowohl innerhalb, als auch außerhalb der Schule zu fördern und zu festigen. Eine Bläserklasse schafft hierzu viele Brücken und vor allem viele positive und nachhaltige Eindrücke sowohl beim Musizierenden, als auch bei den Zuhörern.

 

Als Förderverein möchten wir für dieses Projekt die benötigten Musikinstrumente in Klassenstärke anschaffen, um möglichst einer großen Anzahl von Kindern die Teilnahme an der Bläserklasse zu ermöglichen. Vorgesehen ist eine Schülerzahl von bis zu 28 Schülern. Insgesamt belaufen sich die Anschaffungskosten für die Instrumente und das benötigte Zubehör auf etwa 20.000€, eine Summe, die wir nur mit der gemeinsamen Unterstützung vieler Förderer erreichen können.

 

Wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn auch Sie uns bei der Verwirklichung dieses Projektes in irgendeiner Form unterstützen können.

 

im Auftrag des Vorstandes
gez. Daniel Drescher
(Musiklehrer und Koordinator des Projektes "Bläserklasse")




Unsere Projekte

lifenotes e. V.
Musikstiftung ENTRÉE
Kinderhaus Muggenhof
Projekt PROCHOR
Musikzentrale Nürnberg