zurück zur Projektübersicht

 

Kinder- und Jugendhaus Muggenhof

Das offene Jugendzentrum mit jugendkulturellem Profil

Idee
Einen Ort zu schaffen, an dem sich Jugendliche ausprobieren können, an dem Sie sich musische Fähigkeiten aneignen können, um sich musikalisch auszudrücken. Ein Ort, an dem sie das Erlernte vorzeigen können und der sich mitten in ihrer Lebenswelt befindet und Teil von ihrem Leben wird, ist das Ziel dieses neuen Standorts der Offenen Jugendarbeit. Dieser Platz, zwischen Zuhause, Schule oder Job und Freizeit entsteht gerade im Nürnberger Stadtteil, einem Stadtteil in dem insbesondere sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche aufwachsen und in dem ein Ort wie dieser zur sozialen und kulturellen Bildung dringend benötigt wird.

 

Standort und Lage

  • Nürnberg, Stadtteil Muggenhof – der Stadtteil, der die AEG- und QUELLE-Pleiten verarbeiten muss
  • Angesiedelt zwischen Geschwister-Scholl-Realschule, Berufsförderungswerk und Kleingartenkolonie

 

Angebotsstruktur des Kinder- und Jugendhauses

Kernstück des KiJH ist der Offene-Tür-Bereich. Kinder und Jugendliche können zu vorgegebenen Zeiten ohne Voranmeldung kommen und ihre Freizeit dort verbringen. Dazu steht ihnen eine adäquate Infrastruktur und pädagogische ausgebildetes Personal zur Verfügung.

Das Profil des Jugendhauses wird jugendkulturell geprägt sein wird. Das bedeutet insbesondere, dass Jugendliche die Möglichkeiten haben sollen, jugendkulturelle Ausdrucksmöglichkeiten auszuprobieren und zu sich darzustellen. Dazu gehören die Bereiche Musik, Tanz und Theater. Neben dafür geeigneten Räumlichkeiten, (Musikübungsräume, Tanzraum,) gehört dazu auch ein Veranstaltungssaal.

Ein weiteres Kernstück des Profils des Kinder- und Jugendhauses ist die angestrebte Kooperation mit der Geschwister-Scholl-Realschule. Möglich sind gemeinsame Projekte, wechselseitige Ressourcennutzung oder ergänzende Bildungsangebote. Erste Gespräche mit dem Direktorat der Schule fanden bereits statt.

Durch effizientes Raummanagement ist es möglich, die Räumlichkeiten außerhalb der pädagogisch betreuten Öffnungszeiten in Selbstverantwortung und Selbstverwaltung für Jugendliche zu nutzen. Auch externe Nutzergruppen außerhalb der Kernzielgruppe sollen diese Möglichkeit bei vorhandenen Ressourcen nutzen können.

Und immer wieder…



Musik, Musik, Musik
Musik ist der Schwerpunkt im Angebotsportfolio.

Angesprochen werden sollen zuerst Jugendliche, die sonst keine Möglichkeit hätten ein Instrument zu erlernen, bzw. eine Band zu gründen, da Ihnen die finanziellen Ressourcen fehlen. Jugendliche sollen mit diesem Bildungsangebot erreicht werden, die damit neben den musikalischen Kompetenzen auch soziale Kompetenzen erwerben.

Für musikpädagogische Aktivitäten sollen zwei Musikübungsräume zur Verfügung stehen, die vollständig mit einer Backline und Instrumenten ausgestattet sein sollen. Zwischen den Musikübungsräumen  ist ein voll ausgestattetes Tonstudio vorgesehen, dass zum einen der Musikübungsräume hin mit einer Glasscheibe versehen sein soll.

Diese „lärmintensiven“ Räumlichkeiten befinden sich im Basement des Hauses.


Musikübungsräume 1 und 2
Diese Räume werden nicht an eine oder zwei Bands vergeben, sondern stehen für musikpädagogische Angebote zur Verfügung. Diese Angebote umfassen Instrumental- und Gesangsworkshops, Bandworkshops und den Aufbau und die Begleitung von Band- und Soloprojekten Jugendlicher. Darüber hinaus wird ein Musikübungsraum zu festen Zeiten an bis zu 7 junge Bands vergeben, die ebenfalls pädagogisch begleitet werden. Angesprochen werden sollen zuerst Jugendliche, die sonst keine Möglichkeit hätten ein Instrument zu erlernen, bzw. eine Band zu gründen, da Ihnen die finanziellen Ressourcen fehlen. Jugendliche, die mit diesem Bildungsangebot erreicht werden um neben musikalischen Kompetenzen auch soziale Kompetenzen erwerben.
 
Folgende Ausstattung pro Raum ist dazu notwendig:

  • Drum-Set mit Zubehör
  • Bassamp
  • Gitarrenamps
  • E-Piano, Keyboard
  • Mini-PA mit Zubehör
  • Gitarren und Bässe
  • 3 einfache Stühle
  • Je 1 Drum- und Keyboardhocker
  • 1 Couch
  • Kleinteile (Ständer usw.)


Tonstudio
Songs zu produzieren, mit Samples zu arbeiten, kreativ mit dem Medium Musik umzugehen ist Teil des musikpädagogischen Gesamtportfolios. Das Tonstudio soll dabei nicht nur Bands, sondern auch andere Jugendkulturen wie HipHop oder DJ-ing ansprechen. Dabei geht es nicht um professionelle Perfektion, sondern um die Möglichkeit, Lebensgefühl auszudrücken und zu transportieren.

Folgende Ausstattung ist notwendig:

  • PC-Workstation mit zwei Monitoren
  • Software
  • Digitalmischpult
  • Sampler, Drumcomputer usw.
  • 2 Großmembranmikrofone
  • Studiomikrofonsatz
  • Abhörmonitore
  • Endstufe
  • Studiosessel
  • 2 Stühle
  • Couch
  • Zubehör


Veranstaltungssaal
Im 1. OG befindet sich ein kleiner Veranstaltungssaal mit Bühne, in dem die Jugendlichen sich zeigen können. Dort sollen ihre musikalischen Ergebnisse in Form von Contests, CD-Releases, kleinen Festivals, Konzertreihen usw. präsentiert werden. Der Saal hat eine Kapazität von ca. 150 Besuchern und ist damit gut geeignet, gerade jungen Nachwuchsbands oder HipHoppern und Streetdancern eine Plattform zu bieten. Folgende Ausstattung ist notwendig:

Allgemein

  • 60 Stühle stapelbar
  • 8 Tische, zusammenlegbar
  • Spiegelwand für Tanztraining
  • 2 Weichbodenmatten


Technik

  • Lichtanlage:
    Lichtleiste zusätzlich zur Standardbeleuchtung für die Bühne,
    2 LED-Strahler von hinten,
    6 LED-Strahler von vorne,
    Lichtsteuergerät
  • PA-Audioanlage fest installiert aktiv oder passiv mit Mischpult und Endstufen, bzw. Powermischpult
  • Beamer


Weitere Informationen und Rückfragen bei

Detlef Menzke
Stadt Nürnberg, Amt für Kinder, Jugendliche und Familien
Abteilungsleiter Kinder- und Jugendarbeit
Tel: 0911/231-5588
E-Mail: detlef.menzke@stadt.nuernberg.de

Kinderhaus Muggenhof
Kinderhaus Muggenhof
Kinderhaus Muggenhof
Kinderhaus MuggenhofrohbauFertige FassadeFertige FassadeInnenraumTechnikInstrumenteEröffnungsredeOffizielle EröffnungBühneneröffnungMusikstückEhrengästeTanzaufführung



Unsere Projekte

lifenotes e. V.
Musikstiftung ENTRÉE
Kinderhaus Muggenhof
Projekt PROCHOR
Musikzentrale Nürnberg