zurück zur Projektübersicht

 

100 Musiker – 100 Stifter!

Eine Initiative der jungen norddeutschen philharmonie

Seit 2010 begeistert die junge norddeutsche philharmonie (jnp) ihr Publikum als eines der aufstrebendsten musikalischen Nachwuchsprojekte Deutschlands.  

Musikstudierende der norddeutschen Musikhochschulen vereinen sich in dem überregionalen Netzwerk projektweise für die Realisierung innovativer und energiegeladener Konzerte. Kreative Veranstaltungsformate, Musik jenseits der Genregrenzen, namenhafte Dirigenten und Solisten, flache Hierarchien und hohe Partizipation sind die Charakteristika des jungen, anspruchsvollen Klangkörpers, der sich bereits zu einem festen Bestandteil der deutschen Kulturlandschaft entwickelt hat.

Das zentrale Projekt des Jahres ist das Sommerprojekt vom 27. Juli bis 14. August 2016: täglich neue, gemeinsame Energieleistungen der über 100 Musiker, uneingeschränkte Konzentration auf die Musik, außergewöhnlich intensive Konzerterlebnisse beim Publikum und den Musikern. Die ausdauernden Probentage von 10 bis 22 Uhr, die zahlreichen Do it yourself-Aktionen und die einfache Unterbringung in einer Schule sorgen für den einzigartigen und entscheidenden Zusammenhalt innerhalb des Orchesters: Spielfreude und Leidenschaft prägen den Orchestergeist nicht zuletzt beim wichtigsten Fußballturnier der norddeutschen Kulturszene.

Kennzeichen des Projekts um Igor Strawinskys „Le Sacre du Printemps“ sind innovative Konzertformate, in denen zuletzt sogar der Brückenschlag zwischen klassischer und elektronischer Musik gewagt wurde. Das junge charismatische Brüderpaar Altstaedt und die junge Weltklassesolistin Vilde Frang sowie die noch jüngeren doch ebenso faszinierende Julian Maier-Hauff und Marco Mlynek, sind das i-Tüpfelchen für ein Projekt, in dem viel Klassik, aber auch etwas Woodstock steckt.

Um den exzellenten Klangkörper zu unterstützen und junge Musiker auf ihrem Weg zur Profikarriere zu begleiten wurde die Initiative 100 Musiker – 100 Stifter! ins Leben gerufen. Durch die Initiative werden den Musikerinnen und Musikern eine kostenfreie Unterbringung und Verpflegung während des Projektes ermöglicht. Außerdem wird so eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Klangkörpers gefördert.

Im Rahmen des jnp-Sommerprojekts 2016 übernimmt die Hans Thomann - Stiftung die Patenschaft des Schlagwerkers Tobias Hegele. Tobias studiert seit 2012 Musik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Neben zahlreicher Orchestererfahrungen, die er unter anderem mit dem Staatstheater Braunschweig, dem Staatstheater Kassel und der Philharmonie Südwestfalen sammeln konnte, legt er auch ein besonderes Augenmerk auf die Kammermusik.

#orchestermitbums

Leitung: Christoph Altstaedt, Solisten: Nicolas Altstaedt (Cello) | Vilde Frang (Geige) | Julian Maier-Hauff & Marco Mlynek (Live-Elektronik und Arrangement)

Strawinsky: Sacre du Printemps | Brahms: Doppelkonzert | Dutilleux: Cellokonzert | Mlynek/Maier-Hauff (Arr.): „sacre auf e“: Live-Musik-Collage aus „Le sacre du printemps“ und Live-Elektronik

Die Konzerte der jungen norddeutschen philharmonie im Sommer 2016 im Überblick:

30. Juli         Universitätsplatz | Rostock (Symphonic Mob)
5. August     Vorwärts-Halle | Schwerin (Festspiele MV)
6. August     Haferscheune des Gutshauses | Stolpe bei Anklam (Festspiele MV)
7. August     Funkhaus Nalepastraße | Berlin
9. August     Mehr! Theater | Hamburg
10. August   Halle 207 | Rostock (Festspiele MV)
12. August   Fuchsbau Festival | Lehrte bei Hannover
13. August   Fuchsbau Festival | Lehrte bei Hannover

 

Weitere Informationen zum Projekt sowie zu den Konzerten unter www.junge-norddeutsche.de

 

100 Musiker – 100 Stifter Logo

100 Musiker – 100 Stifter




Unsere Projekte

lifenotes e. V.
Musikstiftung ENTRÉE
Kinderhaus Muggenhof
Projekt PROCHOR
Musikzentrale Nürnberg